Haarige Zeiten

Seit einigen Monaten gehöre ich zu der Gruppe Menschen bzw. Feminist*innen, die unterhalb ihres Gesichtes keine Rasierer, Pinzetten, Epilierer oder Wachs an ihre Haut lassen. Wobei der Begriff der„Gruppe“ jetzt nicht im Sinne eines organisierten Kreises an Menschen mit einem Selbstverständnis gemeint ist, sondern mehr als Zuschreibung aufgrund eines Merkmals – eben der Nicht-Enthaarung bestimmter Körperregionen.
Ich mache das nicht, weil ich so besser ins feministische Klischee passe oder weil ich mich damit gegen bestimmte Weiblichkeit-Inszenierungen stellen will, auch wenn dies durchaus zutrifft. Sondern weil ich – ehrlich gesagt – zu faul dafür bin. Und besseres mit meiner Zeit anzufangen weiß.
Dies ist (m)eine Geschichte. Mehr

Advertisements

Auf ein Neues

Es ist erschreckend, wie die Zeit vergeht. Mehr als ein halbes Jahr lag dieses Blog nahezu auf Eis.
Weil das Offline-Leben mich sehr in Anspruch nahm: privat, das Studium, (partei-/hochschul-)politisch, feministisch.  Weil diverse strukturelle Vorhaben und Ideen sich nicht so schnell umsetzen ließen/lassen, wie ich es mir gewünscht hätte – etwa die barrierefreie Gestaltung des Blogs. Weil immer wieder andere Baustellen meine Aufmerksamkeit forderten.

Ich bedaure das. Mehr

FrauenSommerUni 2012 in Wien!

Ich bin zurück in der Blogosphäre!
Und bringe euch gleich etwas aus meiner offline-Arbeit mit: Die FrauenSommerUni, die 2012 in Wien stattfinden wird

Zusammen mit wunderbaren Kolleginnen (deren feministische Inhalte ihr unter anderem hier und hier verfolgen könnt) ist eine Veranstaltung geplant, die vieles kann. Zum Beispiel Selbstbildung, Mitbildung, Entfaltung, Wissensweitergabe, Andenken, Neudenken, Weiterdenken, Netzwerke spannen und stärken. Seit 2007 findet die Frauenuni jährlich in einer anderen Stadt in Österreich ihre temporäre Heimat und dieses Jahr haben wir sie wieder in die Hauptstadt geholt. Alle FrauenLesbenInterTrans, die sich gerne inhaltlich mit einem Vortrag, einem Workshop oder einer Aktion einbringen möchten, können ihre Ideen bis zum 3.6.2012 (ja, das ist bereits nächste Woche) einbringen. Das Thema dieses Jahr ist „Feminismen leben“ und wir haben uns da mal ein paar Gebiete aufgelistet, die wir spannend fänden. Es können natürlich auch außerhalb dieser Liste Themen vorgeschlagen werden.

Bringt euch ein, wir freuen uns auf viele Zuschriften!
(den kompletten Call for Papers gibts, wenn ihr weiter lest)

Mehr

%d Bloggern gefällt das: