Geschlechterchaos nun auch flattrbar

Nach langem Hin und Her und mit freundlicher Unterstützung von @HighOnCliches habe ich mich dazu entschieden, mich bei flattr anzumelden.

Mich faszinierte diese Idee der monetären Wertschätzung ideeller und intellektueller Arbeit von Anbeginn. Aber ich fragte mich schon, was das mit mir und meinem Blog machen würde. Zählt das wirklich als „Bezahlung“? Würde sich mein Schreiben dadurch verändern? Würde es die Leser*innenschaft verändern? Mehr

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: