Auf ein Neues

Es ist erschreckend, wie die Zeit vergeht. Mehr als ein halbes Jahr lag dieses Blog nahezu auf Eis.
Weil das Offline-Leben mich sehr in Anspruch nahm: privat, das Studium, (partei-/hochschul-)politisch, feministisch.  Weil diverse strukturelle Vorhaben und Ideen sich nicht so schnell umsetzen ließen/lassen, wie ich es mir gewünscht hätte – etwa die barrierefreie Gestaltung des Blogs. Weil immer wieder andere Baustellen meine Aufmerksamkeit forderten.

Ich bedaure das. Mehr

Neue Traditionen und das Vorsatzdilemma

Ein (P)review.

 

Während draußen die ersten Menschen ihr Geld in bunten Farben in den Wind schossen und die Luft mit dem typischen Duft von Silvester erfüllten, saß ich und schrieb einen Brief. An mich.

Eine wunderbare Frau hat mich darauf gebracht. In der Zeit, in der die Welt zurück blickt und ein TV-Sender nach dem anderen in der Melancholie und Sehnsucht des Gestern schwelgt, sehe ich nach vorne. Was wünsche ich meinem zukünftigen Ich, welche Pläne habe ich für das kommende Jahr? Ob sie sich bewahrheiten werden?

Same same but different. Mehr

%d Bloggern gefällt das: